Studienvorbereitung Schauspiel

Inhalt

Für das Schauspielstudium an einer Hochschule ist stets eine künstlerische Eignungsprüfung erforderlich. Daher ist das Ziel dieses Kurses, Ihr künstlerisches Talent so weit zu entwickeln, dass Ihre Bewerbung an einer Hochschule oder Akademie erfolgreich sein kann.

In kleinen Studiengruppen werden Sie von erfahrenen Hochschuldozentinnen und -dozenten mit langjähriger Berufs- und Lehrerfahrung intensiv unterrichtet, beraten und individuell betreut.

Teilnehmer/-innen der Kurse wurden u.a. an folgenden Hochschulen und Akademien angenommen:

Otto-Falckenberg Schule München, Akademie für Darstellende Kunst Bayern, MUK – Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg u.v.a.

Unsere Videoserie gibt Einblicke in die Kursinhalte und zeigt, warum es sich lohnt, den Kurs zu besuchen!

Aufbau

Grundlagen Schauspielkunst (112 UStd.)
Anhand von Übungen erlernen die Teilnehmer/-innen die Grundlagen des Schauspiels. Themen, die sinnlich-praktisch erkundet und reflektiert werden, sind u.a. die Entstehung von Ausdruck, die Körper-Raum-Beziehung, Klärung und Anwendung der Grundbegriffe Handlung, Vorgang und Situation und die sogenannten W-Fragen als Grundlage für sinnlich-situatives Spiel und Schulung der Phantasie und Spontanität.

Grundlagen Sprecherziehung (56 UStd.)
Entwicklung von Körperbewusstheit als Grundlage für das Erlernen eines ökonomischen und effizienten Umgangs mit der Stimme. Entdeckung der Resonanzräume im Körper und In-Bezug-Setzen zu Partner und Raum. 

Grundlagen Bewegung/Tanz (56 UStd.)
Auf der Grundlage einer Analyse der körperlichen Voraussetzungen wird die Basis für die Körperarbeit entwickelt – mit besonderem Fokus auf Körperbewusstsein, Kraft und Koordination.

Rollenarbeit an (Vorsprech-)Monologen (ca. 60 UStd., davon mind. 20 UStd. betreut)
Die Teilnehmer/-innen wenden das im ersten Block Erlernte in selbstgewählten Monologen an. Zunächst arbeiten sie eigenständig in kleinen Gruppen, um dann mit den Dozentinnen und Dozenten an den Rollen weiterzuarbeiten.

Fakultatives Angebot: Theoretische, interdisziplinäre Fächer (ca. 22 UStd.)
Die Teilnehmer/-innen haben die Möglichkeit, an einem Kurs aus einem ausgewählten Angebot der Alanus Hochschule teilzunehmen. Dieses Angebot ist zusätzlich und richtet sich nach der Verfügbarkeit der Kurse.

Auswahlverfahren

Um ein intensives Arbeiten in Kleingruppen und eine möglichst individuelle Betreuung garantieren zu können, müssen wir die Teilnehmerzahl begrenzen. Daher führen wir ein Auswahlverfahren durch. Dieses erfolgt online und ist eine Vorbedingung für die Teilnahme am Kurs.

  1. Melden Sie sich bitte zum Kurs über das Onlineformular an. (Button: Anmelden).
  2. Schicken Sie uns bis zum 01.12.2021 ein Video mit einer kurzen Vorstellung und zwei Rollen (eine davon sollte möglichst ein klassischer Dramentext, die andere kann ein selbstgestalteter künstlerischer Auftritt sein) von je ca. 3 Minuten Länge zu. Eine Handyaufnahme reicht. Wichtig ist, dass Sie gut zu sehen und zu verstehen sind. Bitte senden Sie das Video (in einer Datei) über »WeTransfer« an dominik.schiefner(at)alanus.edu.
  3. Es kommt uns nicht auf Perfektion an; wir wollen Sie auf diesem Weg kennenlernen. Uns ist die Schwierigkeit des Mediums bewusst. Also: Legen Sie los und haben Sie einfach Freude beim Spielen.
  4. Nach Dateneingang sichten wir die Videos und melden uns bei Ihnen.

Die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt nach der Sichtung gelöscht.

Kontakt/Beratung

Prof. Dominik Schiefner
Telefon +49 (0)2222 9321-1250

Zielgruppe

Unser Studienvorbereitungskurs Schauspiel richtet sich an Interessentinnen und Interessenten, 

  • die sich für ein künstlerisches Studium oder einen künstlerischen Beruf im Fachgebiet Darstellende Kunst interessieren,
  • die eine optimale Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung im Fach Schauspiel an einer Kunsthochschule oder Akademie suchen,
  • die erste Einblicke in eine professionelle Schauspielausbildung erlangen möchten,
  • die bereits als Spielleiter*in, Sozialpädagoge*in oder Darstellungslehrer*in im schulischen oder außerschulischen Bereich arbeiten und sich in diesem Bereich weiterbilden möchten.

Feedback

»Der Studienvorbereitungskurs hat mir in dieser kurzen Zeit nicht nur große Möglichkeiten geboten mich weiterzuentwickeln, sondern am Ende einen Studienplatz an einer staatlichen Schauspielschule. Die Dozenten waren zu jeder Zeit wertvolle Ansprechpartner und eine große Stütze. Sie haben sich die Zeit genommen, die es brauchte und mich in meinen Fähigkeiten bestärkt. Ich werde die Zeit immer in sehr guter Erinnerung behalten und bin für die Erfahrungen und die Menschlichkeit und Nähe während des Kurses extrem dankbar.« –– Helena Vogel

»Es war ein Kurs voller Möglichkeiten und ein Kurs ohne Grenzen. Jede nur vorstellbare Emotion haben wir durchlebt. […] Wir durften alles ausprobieren, durften sein, wer wir sein wollen. Eines der schönsten Dinge im Kurs war definitiv: wir durften wieder Kind sein. Die Welt aus den Augen eines Kindes zu sehen, war für uns der Schlüssel zum (Schau)Spiel. […] Wir haben wieder angefangen unsere Umgebung zu sehen, zu hören, zu riechen, zu fühlen und zu schmecken. Dies hilft mir auch in meinem jetzigen Alltag weiter. […] So eine Erfahrung sollte, meiner Meinung nach, jeder ein Mal gemacht haben.Ich habe gelernt, andere Menschen durch ihre Körpersprache viel besser zu verstehen und selber meinen Körper wieder voll und ganz für meinen Ausdruck einzusetzen. Genau deshalb ist dieser Kurs nicht nur etwas für Menschen, die auf der Theaterbühne oder vor der Kamera stehen wollen, sondern vielmehr für alle, die wissen wollen, wie man richtig lebt.« –– Theresa Poggel

»Der Vorbereitungskurs hat mir die Grundlagen bzw. mir den Mut gegeben beim Vorsprechen sicher aufzutreten und mir mehr zu vertrauen. Durch Improvisationsübungen lernte ich, dass wenig tun ausreicht, um Menschen zu unterhalten. Also dass kein UFO in der Improvisation laden muss oder mich ein Pirat angreifen müsste um Spannung zu erzeugen.  Viel mehr reicht es aus und macht es interessant, wenn man nichts beweisen will oder besonders zeigen möchte. Ich kann jedem empfehlen, sich auf diese Entdeckungsreise zu begeben.« –– Fabienne Ten Thije

»Durch den Vorbereitungskurs habe ich verschiedene Methoden für das Gestalten von Rollen erlernt. Die Methoden helfen mir, wenn ich eine Rolle spiele. Am wichtigsten war, dass ich gelernt habe, der Reaktion meines Körpers zu vertrauen.« –– Shohei Owanda

HINWEIS

Dies ist ein Angebot des Alanus Werkhauses in Kooperation mit dem Fachgebiet Schauspiel der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

TIPP

Das Fachgebiet Schauspiel bietet in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Bildende Kunst und dem Fachbereich Wirtschaft ab dem Herbstsemester 2021 zwei neue Bachelorstudiengänge an. Diese sind innovativ und interdisziplinär ausgerichtet und befinden sich derzeit in der Akkreditierung.

Die Leistungen des Studienvorbereitungskurses können auf die Studiengänge »performART« und »Wirtschaft & Schauspiel« an der Alanus Hochschule angerechnet werden.

performART ist ein im deutschsprachigen Raum einmaliger Studiengang, der Bildende und Darstellende Künste kombiniert und so auf besondere Weise der aktuellen Kunstentwicklung gerecht wird.
 
Wirtschaft & Schauspiel vermittelt analytische Kompetenzen im Wirtschaftsbereich – und gleichzeitig soziale Kompetenzen sowie stimmliche und non-verbale Fähigkeiten.

KursNr 22.001
10.01.2022 - 10.03.2022

Das Bewerbungs- bzw. Auswahlverfahren erfolgt bis spätestens 01.12.2021. Weitere Angaben siehe »Auswahlverfahren«.

Eine monatliche Zahlungsweise ist möglich: 3 Raten à 603 Euro.

Als Teilnehmer/-in der Studienvorbereitung haben Sie Anspruch auf Kindergeld.

HINWEIS: Die Kursgebühr wird erst fällig nach erfolgreicher Teilnahme am Auswahlworkshop!

1.800 EUR

Ihre Dozenten

Ilona Pászthy

Dozentin für Körperarbeit und künstlerische Mitarbeiterin am Fachgebiet Schauspiel der Alanus Hochschule, Choreografin, Tänzerin

Beate Schwarzbauer

Schauspielerin, Sprecherin, Dozentin für Schauspiel und Szenenstudium an der Alanus Hochschule

Prof. Suzanne Ziellenbach

Professorin für Sprecherziehung und Schauspiel an der Alanus Hochschule, Schauspielerin, Sprecherin

Prof. René Harder

Professor für Schauspiel an der Alanus Hochschule, Schwerpunkte Szenenstudium und Projektentwicklung

Fragen zu diesem Kurs

+49 (0)2222 9321-1250

E-Mail senden

Ähnliche Kurse

Drucken Facebook Xing